BIEDERMEIER
roman, deuticke verlag, wien 1998

[zurück zur buch-übersicht]

ein buch als literarische variation eines historischen kriminalfalles: der diplomat und kaiserliche günstling fürst aloys von kaunitz-rietberg schändete im wien des vormärz weit über hundert ballettelevinnen, ehe ihm vom bürgerlichen polizeidirektor franz siber das handwerk gelegt werden konnte.

"wir haben zweihundertfachen verdacht auf unzucht mit minderjährigen frauenspersonen. wir haben zweihundertfachen konterverdacht, daß die nämlichen personen ihren hintern mit maßgeblicher freiwilligkeit dem begehrenden hingestreckt haben. zweihundertfach reckt mir dieser fall die möglichkeit entgegen, an das wohl grauslichste geflecht der wienerischen zivilisation anzustreifen."
ernst molden, BIEDERMEIER