DOKTOR PARANOISKI
roman, deuticke verlag, wien 2001

[zurück zur buch-übersicht]

ernst moldens bislang letzter roman setzt der geliebten westlichen kapitalismushölle ein radikales anti-szenario entgegen: im dämmer des wienerwaldes bereitet eine bunt zusammengewürfelte guerrilla die abschaffung des geldes und die bewaldung der städte vor.  der abgestürzte wissenschaftsjournalist doktor salzer wird bei ihnen als doktor paranoiski eine der schlüsselfiguren für den tag x.

"also ab in den wienerwald. man sieht sich dort."
RADIO FM 4

[leider vergriffen]