WEISSER FRÜHLING
DUBROVNIK NACH DEM KRIEG
essays, eup - european university press, wien 1994

[zurück zur buch-übersicht]

ende 1993 fahren ernst molden und der photograph gerhard wartha einer reportage für die "NEUE ZÜRCHER ZEITUNG" wegen in das vom krieg versehrte dubrovnik. nach abschluß der arbeit bleiben sie in der stadt und bringen ein halbes jahr später den essayband WEISSER FRÜHLING mit - momentaufnahmen einer diva unter den städten und ihrer verzweifelten bewohner, die nicht recht glauben können, daß etwas so schönes angegriffen werden kann.

"molden ist ein glänzender stilist und ein guter beobachter." WIENER ZEITUNG